Faltenbehandlung, Migränetherapie und Achselschweißbehandlung mit Botulinustoxin

Zur Faltenbehandlung vewendet Dr. Klüsener ausschließlich bewährte Marken-Präparate. Die Anwendung von Botulinustoxin (kurz Botox) ist sehr sicher, schmerzarm und zuverlässig. Die Botoxtherapie wird bereits seit den 80er Jahren erfolgreich eingesetzt. Im Gegensatz zu diversen kostspieligen Kosmetika ist der Effekt auch sichtbar und hält lange an (im Schnitt 6 Monate, bei mehrmaliger Anwendung werden die Zeiträume länger).

Botox blockiert die Muskelkontraktion bestimmter Muskeln, die für die Faltenbildung verantwortlich sind. Auf das Erhalten einer natürlichen Mimik legen wir sehr großen Wert. Behandlungen die zu einem maskenartigen Gesicht führen, wie sie in der einschlägigen Presse gerne dargestellt werden führen wir nicht durch. Deswegen behandeln wir mit Botox  nur Muskeln die zu folgender Faltenbildung führen:

Zornesfalte

Stirnfalten

Krähenfüße

Die Kosten einer Faltenbehandlung liegen je nach Verbrauch zwischen 200€ und 300€.

Weitere Indikationen:

Botox verwenden wir auch zur Behandlung des Achselschweißes und bei bestimmten Formen der Migräne

Faltenbehandlung mit Fillern

Vor allem die Falten der unteren Gesichtpartien entstehen nicht durch Muskeltätigkeit, sondern durch Volumenverlust der meist älteren oder durch Sonneneinwirkung vorgealterten Haut. Da hier eine Behandlung mit Botox zu keinem sichtbaren Erfolg führen würde, verwenden wir hier einen sogenannten Filler. Der Filler (Hyaluron) wird im Gegensatz zum Botox nicht nur in einem Punkt in Muskel, sondern unter den gesamten Verlauf der Falte appliziert. Da die Behandlung deswegen schmerzhafter sein kann, verwendet Dr. Klüsener ein Gemisch aus Lokalanästhestetikum und Hyaluron. Der Vorteil dieser Behandlung liegt in der unmittelbaren Sichtbarkeit des Erfolges. Korrekturen können noch in der gleichen Sitzung erfolgen. Hyaluron ist komplett vom Körper abbaubar, der Effekt hält aber in der Regel dtl. länger an als bei der Botulinustoxintherapie (über 6 Monate bis Jahre).